Radfahren

Radfahren rund um den SKUTARI SEE

Radfahren am Skutari See ist eine der beliebtesten Attraktionen im National Park, da es während des ganzen Jahres möglich ist. Die meisten Radwege sind gekennzeichnet und leicht für die Radfahrer zu erkennen. Sie erstrecken sich durch zahlreiche Dörfer mit reicher Vegetation.

Wir empfehlen markierte Radwege, aber wir sind sicher, dass im Bereich des Skutari Sees Sie viele hervorragende Straßen für einfache Radtouren finden können, sowie ausgezeichnete Wanderwege zum Mountainbiken!

Radwege

Rijeka Crnojevica - virpazar - Ckla

✓ Länge: 65 km

✓ Der höchste Anstieg: 470 m

✓ Untergrund: Asphalt

✓ Schwierigkeitsgrad, physische: 4

✓ Schwierigkeitsgrad, technische: 2

✓ Erforderliche Form: 3

✓ Zeitraum der Nutzung: Während des ganzen Jahres

Rijeka Crnojevica - Karuc

✓ Länge: 9,5 km

✓ Der höchste Anstieg: 180 m

✓ Untergrund: Asphalt

✓ Schwierigkeitsgrad, physische: 2

✓ Schwierigkeitsgrad, technische: 1

✓ Erforderliche Form: 3

✓ Zeitraum der Nutzung: während des gesamten Jahres

Virpazar- Crmnicko Polje - Virpazar

✓ Länge: 17,5 km

✓ Der höchste Anstieg: 260 m

✓ Basis: Asphalt und Feldwege (300 m)

✓ Schwierigkeitsgrad, physische: 2

✓ Schwierigkeitsgrad, technische: 1

✓ Erforderliche Form: 1

✓ Zeitraum der Nutzung: während des gesamten Jahres

Virpazar - Limljani - Boljevici - Virpazar

✓ Länge: 20 km

✓ Der höchste Anstieg: 375 m

✓ Untergrund: Asphalt

✓ Schwierigkeitsgrad, physische: 3

✓ Schwierigkeitsgrad, technische: 1

✓ Erforderliche Form: 2

✓ Zeitraum der Nutzung: während des gesamten Jahres

Virpazar - Sutorman - Bar

✓ Länge: 34 km

✓ Der höchste Anstieg: 730 m

✓ Basis: Asphalt und Feldwege

✓ Schwierigkeitsgrad, physische: 6

✓ Schwierigkeitsgrad, technische: 2

✓ Erforderliche Form: 3

✓ Zeitraum der Nutzung: während des gesamten Jahres

Routen für Mountainbiker

Dodoši - Žabljak Crnojevića

✓ Länge: 10 km

✓ Der höchste Anstieg: 10 m

✓ Basis: Asphalt, Feldwege, Off Road

✓ Schwierigkeitsgrad, physische: 4

✓ Schwierigkeitsgrad, technische: 2

✓ Erforderliche Form: 3

✓ In der Zeit zwischen Frühjahr und Spätherbst, weil nach starken Regenfaellen die Feldwege sehr schlammig sind und schwer zu befahren sind.